Die Kulinarischen 7

Die Kulinarischen 7

Die Kulinarischen 7 fassen unsere Ideen in Kürze zusammen. Sie formulieren Ideale gastronomischen Handelns und skizzieren die Idee einer neuen Gastrosophie.

1) Freude am gemeinsamen Essen und Trinken und kulinarischer Genuss sind die Ziele der neuen Gastrosophie.

2) Die neue Gastrosophie sucht nach dem Geschmack selbst.

3) Die Kenntnis der Basiszutaten und Herstellungsmethoden, ihrer Eigenschaften in der Küche und ihrer Wirkung auf den Menschen sind das Objekt des Wissen-wollens der Gastrosophie.

4) Der Gastronom bürgt mit seinem Namen für die Qualität und die Herkunft der verwendeten Produkte.

5) Der Gastronom nimmt Rücksicht auf die saisonale und regionale Verfügbarkeit der landwirtschaftlichen Erzeugnisse.

6) Die neue Gastrosophie arbeitet auf eine ökonomische Neubewertung der landwirtschaftlichen Arbeit hin.

7) Gut Essen vermag nur wer Ruhe hat. Daher strebt der Gastronom nach einem angenehmen Arbeitsklima und der Gastrosoph nach Gelassenheit.